Sarasota: Floridas Westküste Teil 2

Sarasota
Die Sunshine Skyway Bridge.
Die Sunshine Skyway Bridge.

Wenn man mit dem Auto in Florida unterwegs ist, rentiert sich ein Abstecher nach Sarasota, das nur eine Stunde entfernt ist von St. Pete/Clearwater. Dabei überquert man die berühmte Sunshine Skyway Bridge. Mit fast neun Kilometern Länge überspannt sie die Bucht von Tampa und gewährt einen atemberaubenden Blick über das Wasser. Kleiner Tipp: Die Fahrt über die Brücke kostet Maut, wie auch manch andere Straße in Florida. Wer nicht immer nach Kleingeld suchen und schneller durch die Mautstationen fahren möchte, besorgt sich bei CVS oder Walgreens einen SunPass. Mit diesem Transponder wird die Maut automatisch vom Guthaben auf der Karte abgebucht.

SarasotaSarasota liegt ebenfalls am Golf von Mexiko. Zahlreiche Strände bieten optimale Bedingungen für Bootsausflüge und Wassersportaktivitäten. Doch Sarasota bietet mehr und genießt mit Museen, Theatern und Kunstgalerien den Ruf als kulturelles Zentrum des Sunshine States. An oberster Stelle steht das weltweit bekannteJohn Ringling Kunstmuseum, das zahlreiche gut erhaltene Kunstschätze beherbergt. Außerdem sind viele der Gebäude in der Stadt im National Register of Historic Places registriert.

Besuch im Sarasota Jungle Gardens
Besuch im Sarasota Jungle Gardens

 

Für Tier- und Pflanzenfreunde sind einige botanische Gärten und Parks sicher besonders sehenswert. Der Sarasota Jungle Garden beispielsweise ist ein familiengeführter Tierpark mit kleinen Shows. Hier kann man Flamingos füttern, mit Papageien singen und Schlangen oder Mini-Alligatoren auf den Arm nehmen. Ein Spaziergang entlang der schattigen Pfade führt über rustikale Brücken und Bäche, die in die Lagunen des Parks münden. Die vielseitige Vegetation mit Pflanzen wie einheimische Dattelpalmen, Feigen- und Olivenbäume fasziniert die Besucher ebenso wie Bunya Bunya aus Australien, Lychee aus China oder Norfolk Pine.

Delfine in freier Wildbahn kann man bei einer Bootstour mit Le Barge Tropical Cruises beobachten. Vom Hafen aus geht es gemütlich an der Küste entlang bis zu einer Stelle, die nur der Kapitän kennt. Hier lassen sich die possierlichen Meeresbewohner regelmäßig an die Wasseroberfläche locken und bieten die Möglichkeit für einen Schnappschuss.

Unterwegs sieht man die schönsten Villen, direkt am Wasser, mit Palmen, Pool und eigenem Bootsanleger.

Entspanntes Leben unter der Sonne von Florida.
Entspanntes Leben unter der Sonne von Florida.

Viel Sonne – selbst im Winter kommt man auf durchschnittlich über 20 Grad und Schnee gibt es höchst selten -, üppige Natur, herrliches klares Wasser und die schönsten Strände machen das Leben im Sunshine-State Florida nicht nur sehr angenehm, sondern wirken sich auch auf die Bewohner aus.

Das multikulturelle Miteinander ist der Inbegriff des amerikanischen Traums: entspannte Leute, freundliche Umgebung, ein zwangloser Lebensstil.

 


Hotel-Tipp:

Hyatt Regency Sarasota
Hyatt Regency Sarasota.

Hyatt Regency Sarasota
Das Hyatt Regency Sarasota befindet sich in einer atemberaubenden Lage an der Bucht und bietet moderne Unterkünfte im “Florida Chic”. Es punktet durch seine zentrale Lage in Sarasota-Downtown mit eigenem Jachthafen und Lagunen-Pool, 294 Zimmer und Strand-Shuttle.

Weitere Infos:

www.visitsarasota.com

 

Fortsetzung folgt …

Florida-Rundreise Teil 1

Florida-Rundreise Teil 3