Unterwegs: Wie geht Campen?

Fernurlaub fällt in diesem Jahr für die meisten Deutschen flach, dagegen erlebt Camping einen neuen Boom. Viele nutzen ihr Auto zum Übernachten oder bauen sich ein Gefährt entsprechend um. Dabei gibt es jedoch einige Dos und Don’ts zu beachten, wo und wie man in Deutschland und Umgebung campen darf und worauf man achten sollte. Dabei haben wir einen Guide des ADAC entdeckt, der tolle Tipps parat hat.

“How to camp” ist DAS Buch für Van-Einsteiger und Starthilfe, um sich den Traum vom ungebundenen, freien, spontanen Reisen zu erfüllen.

Welches Gefährt ist das richtige? Wie baut man einen Transporter zum Camper um und was sagt der TÜV dazu? Welche Touren sind optimal für den ersten Roadtrip? Kochen, Ausrüstung, Versicherungen…Fragen über Fragen!

“How to camp” liefert alle Antworten und macht Lust darauf, endlich loszulegen!  Jeder kann campen, denn Campen ist weniger eine Frage des Geldbeutels, sondern eine Frage des Komforts, den man sich wünscht. Das mobile Leben wird den Horizont erweitern, die Gelassenheit steigt und man merkt, wie wenig es braucht, um den Augenblick zu genießen. Interessant wird auch die Erfahrung sein, auf engstem Raum zusammenzuleben und die verschiedensten Situationen zu meistern: Unwetter überstehen, Autopannen, nachts einen Campingplatz suchen oder einem Ameisennest entkommen.
Nichts ist schöner als die Freiheit, mobil zu sein, zu fahren, wohin man will, und zu bleiben, so lange man will.

Verlag: Travel House Media; ADAC Verlag
192 Seiten